fbpx

PADI Tec Basic

PADI Tec 40 Diver

PADI Tec Basics Kurs Übersicht

Der PADI Tec Basic Kurs ist eine Brücke vom Sporttauchen zum technischen Tauchen und ein großartiger Startpunkt, wenn Sie technisches Tauchen lernen möchten. Er macht Sporttauchern die Tec Diving-Fähigkeiten zugänglich und rüstet sie mit den Informationen aus, die sie benötigen, um zu entscheiden, ob sie das zusätzliche Risiko und die Verpflichtung, die PADI Tec-Kurse verlangen, zu akzeptieren. Bei dem PADI Tec Basics-Kurs werden Segmente aus den PADI Tec 40 Dives 1 und 2 verwendet, und die Studenten können die grundlegenden Tec-Fähigkeiten erlernen, bevor sie sich für das PADI Tec 40-Programm anmelden.

Der PADI Tec Basics-Kurs informiert Taucher eindeutig darüber, dass das PADI TecRec-Programm neben dem Sporttauchen auch das technische Tauchen anspricht.

Was ist Sporttauchen?

Sporttauchen ist das Tauchen mit Luft oder angereichertem Nitrox bis zu einer maximalen Tiefe von 40 Metern und Tauchgänge innerhalb der natürlichen Lichtzone nicht weiter als bis zu einer Gesamtentfernung von 40 Metern Oberfläche. Es handelt sich in erster Linie um Open-Circuit-Tauchen, umfasst aber auch Rebreather.

Was ist technisches Tauchen?

Technisches Tauchen erweitert die Grenzen die dem Taucher beim Sporttauchen gesetzt sind. Das technische Tauchen beinhaltet mindestens eines der folgenden Szenarien: tauchen tiefer als 40m, das benutzen von Deko- Tanks, das benutzen von verschiedenen Gas- Mischungen, Rebreather und vieles mehr.

Technisches Tauchen verwendet umfangreiche Methoden und Technologien um die damit verbundenen zusätzlichen Risiken zu managen. In der Regel bedeutet dies die Verwendung komplexer oder hochspezialisierter Ausrüstung in Situationen, in denen ein direkter Zugang zur Oberfläche aufgrund einer durch Dekompression auferlegten Decke oder durch eine physikalische Barriere, wie sie in Höhlen- oder Wracktauchumgebungen zu finden ist, nicht möglich ist.

Warum lernt man technisches Tauchen?

Taucher tauchen normalerweise eher für die Herausforderung und den Spaß als für den Beruf. Die Kurse des PADI TecRec-Programms richten sich direkt an die anspruchsvollen Herausforderungen des technischen Tauchens, die mehr Gefahren und Risiken als das Sporttauchen beinhalten .
Alle TecRec CCR-Kurse basieren auf den Prinzipien des Mainstream-Unterrichtssystems, für die PADI-Kurse bekannt sind.

Technisches Tauchen ist nicht jedermanns Sache. Es sollte nicht als Ziel für alle Taucher dargestellt werden. Es ist eher für eine kleine Gruppe von Tauchern gedacht, die eine Herausforderung suchen und bereit sind, die notwendigen Kosten, Risiken, Zeitaufwand, Training und körperliche Fitness zu akzeptieren.

Mindestanforderungen für Ausbilder

PADI Tec Instructor. Wenn das Programm in einer Sidemount-Konfiguration durchgeführt wird, muss der Instruktor, der das Programm unterrichtet, über eine entsprechende Sidemount-Instructor-Zertifizierung verfügen.

Bewerbungsverfahren

Ein PADI Tec Instructor mit Lehrstatus kann eine PADI Specialty Instructor-Applikation  zur Bearbeitung an das lokale Büro weiterleiten.

Voraussetzungen für Taucher

1. PADI Advanced Open Water Diver oder ahnliche Zertifizierung. PADI Rescue Diver wird empfohlen.

Anforderungen für die Ausrüstung:

1. Doppelzylinder oder unabhängige Zylinder für die sidemount Konfiguration
2. Primär- und Sekundärregler - Der Primärregler muss einen Luftschlauch von zwei Metern Länge haben.
3. SPG. bei sidemount Konfiguration müssen beide Atemregler SPGs haben.
4. Harness mit D‐ringen (backmount or sidemount).
5. BCD
6. Stage/deco Tank mit Atemregler
7. Tauchcomputer
8. geeigneter Tauchanzug
9. Gewicht System
10. Reel
11. Messer oder Schere
12. Schreibtafel
13. Kompass
14. Lift bag or DSMB

Erforderliche Schülerunterlagen

PADI Tec Deep Diver Manual
Tec 40 Knowledge Reviews 1 and 2
Tec 40 Handouts 1 through to 5

Minimum Alter

15 Jahre

Maximale Tiefe

30 meter/100 feet

Tauchgänge

Confined Water – 2 dives
Open Water – 2 dives

Wissensentwicklung

Der Student muss die Prüfungsfragen aus Buch 1 und 2 erfolgreich beantworten. Es wird empfohlen, dass die Kursleiter eine Unterrichtseinheit halten, um verpasste Fragen zu Knowledge Reviews zu überprüfen und alle anderen Fragen zu beantworten, die die Schüler haben.

Praktische Anwendungen

Instruktoren führen die praktische Anwendung 1 aus, wie im PADI Tec Diver Course Instructor Guide beschrieben. Praktische Anwendung 2 muss vor dem Training von Tauchgang 2 in begrenztem Wasser durchgeführt werden.

Begrenztes Freiwasser

Führen Sie die im PADI Tec Diver Course Instructor Guide beschriebenen Tauchfertigkeiten des Tec 40 in zwei Tauchgängen durch. Lassen Sie die Schüler die Liste der Geräte Checks verwenden. Es wird empfohlen, dass die Schüler auch die Fähigkeiten für jeden Tauchgang auf ihrer Tafel auflisten.

Kurs Bedingungen

Da die PADI Tec Basics-Spezialität tatsächlich Teil des PADI Tec 40-Kurses ist, kann Tec Basics dieser Zertifizierung zustimmen. Die Taucher von Tec Basics sollten darüber informiert werden, dass ihr Tauchlehrer, falls er sich für PADI Tec 40 entscheidet, die Wiederholung einiger Sitzungen mit beschränktem Wasser und praktische Anwendungssitzungen beantragen kann, abhängig vom Intervall zwischen der Tec Basics-Zertifizierung und dem Beginn des PADI Tec 40 Kurs. Tec 40 Training Dive One, praktische Anwendungen Eins und Zwei und Wissensentwicklung Eins und Zwei können dem PADI Tec 40 Diver gutgeschrieben werden, wenn alle Leistungsanforderungen erfüllt sind. Die Gutschrift gegenüber Tec 40 Diver ist 12 Monate ab Fertigstellung der Tec Basics Distinctive Specialty gültig.

PADI Tec Basic  229,00